Diese Spiele könnten dich auch interessieren…

──────────   ♠♦♣♥   ──────────

Hearts

──────────   ♠♦♣♥   ──────────

Spannend, witzig und ganz schön raffiniert: Hearts gehört zur Gruppe der kniffligen Vermeidungsspiele. Es gewinnt, wer am wenigsten oder kein Herz hat. Bildlich gesprochen, versteht sich.

In seiner modernen Form begegnet uns Hearts zum ersten Mal in den USA. „The Standard Hoyle“, ein 1887 erschienenes Spielekompendium, bezeichnet es als „ausgesprochen heiteres Spiel“, das vermutlich aus Deutschland stammt. Die Ursprünge von Hearts lassen sich jedoch bis ins Spanien des 18. Jahrhunderts zurückverfolgen. Um 1750 war dort ein Kartenspiel namens „Reversis“ populär, bei dem jeder Stich negativ zu Buche schlug. Insbesondere Herzbube und Herzdame brachten Minuspunkte. Die Pik Dame übernahm erst 100 Jahre später die Funktion des „Schwarzen Peters“ bei Hearts.


Hearts – die Spielregeln

──────────   ♠♦♣♥   ──────────

Beim Hearts dreht sich alles darum, bestimmte Stiche zu machen und andere zu vermeiden. Es wird mit den 52 Karten eines Standard-Decks gespielt. Höchste Karte ist das Ass, niedrigste die Zwei. An einem virtuellen Hearts-Tisch treten vier Spieler gegeneinander an.

Kartenausgabe und Tauschphase

– Die Karten werden einzeln im Uhrzeigersinn verteilt, bis jeder Spieler 13 Karten auf der Hand hat. Du siehst nur Deine eigenen Karten.

– Jeder Spieler wählt drei Karten aus und reicht sie nach folgendem Schema weiter:

1. Runde: an den Spieler zur Linken

2. Runde: an den Spieler zur Rechten

3. Runde: an den Spieler gegenüber

4. Runde: kein Kartentausch

Nach vier Runden beginnt eine neue Partie.

Ziel bei Hearts ist es, möglichst wenige Strafpunkte einzuheimsen. Herz-Karten schlagen mit je einem Punkt negativ zu Buche, die Pik Dame beschert Dir 13 Minuspunkte. Gespielt wird, bis ein Spieler mit 100 Punkten in den Miesen ist. Der Spieler mit dem niedrigsten Punktestand gewinnt. Gelingt es Dir allerdings, alle 13 Herz-Karten und die Pik Dame zu ergattern, hast Du „den Mond abgeschossen“: Nicht Du bekommst die Strafpunkte, sondern Deine Gegner – und zwar jeweils 26.

Der Spielverlauf von Hearts

Der Spieler mit der Kreuz Zwei legt diese Karte auf den Tisch, die anderen müssen die Farbe bedienen, sofern möglich. Wer kein Kreuz auf der Hand hat, kann eine Karte einer anderen Farbe abwerfen. Der Spieler mit der höchsten Kreuz-Karte macht den Stich und kommt als nächster mit einer Karte heraus.

Für das Abwerfen von Herz-Karten und Pik Dame gelten eigene Regeln:

– In der ersten Hand einer Runde Hearts darfst Du weder Herz noch die schwarze Dame abwerfen, auch wenn Du Kreuz nicht bedienen kannst.

– Du darfst kein Herz ausspielen, bevor es „gebrochen“ ist – das heißt, bevor jemand eine Herzkarte abgeworfen hat, weil er eine andere ausgespielte Farbe nicht bedienen konnte.

– Einzige Ausnahme von diesen beiden Regeln: Du hast nur Herz-Karten erwischt und vielleicht auch noch die Pik-Dame.


Tipps und Tricks für Hearts

──────────   ♠♦♣♥   ──────────

Kreuz Zwei fängt an, Herzen müssen gebrochen sein, bevor sie ausgespielt werden dürfen, die Pik Dame bringt fast immer Unheil … Wenn Du Hearts noch nie gespielt hast, bietet sich zunächst das Level „Einfach“ an. Es eignet sich gut dafür, die ungewöhnlichen Regeln, das Grundprinzip und den Ablauf des Spiels zu verinnerlichen. Die meisten der folgenden Strategietipps für Hearts werden Dir jedoch erst beim zweiten oder dritten Schwierigkeitsgrad etwas nützen.

– Gib die Kreuz Zwei weiter Wer diese Karte ausspielen muss, bekommt den Stich auf keinen Fall. Dabei macht es gerade zu Beginn einer Runde Hearts Sinn, einen Stich zu übernehmen, um den nächsten Zug bestimmen zu können.

– Behalte das Kreuz Ass oder zumindest eine andere hohe Kreuz-Karte Der Grund ist derselbe: Mit einem hohen Kreuz machst Du sehr wahrscheinlich den ersten Stich. Danach sagst Du, wo es langgeht.

– Behalte ein paar niedrige Herz-Karten auf der Hand Wenn Du einen Stich machst und dann Herz Zwei, Drei oder Vier ausspielst (falls das schon erlaubt ist), provozierst Du Strafpunkte für einen Gegner.

– Komm nie mit einem Ass heraus … außer, Du musst hohe Herz-Karten und/oder die Pik Dame ergattern, weil Du den Mond abschießen willst.

– Überlege gut, was Du mit der Pik Dame machst Wenn Deine Hand es erlaubt, die „böse“ Lady zu behalten, kannst Du einen Deiner Gegner mit ihr ärgern. Reichst Du sie dagegen weiter, bekommst Du sie vielleicht am Ende zurück – mit einem Stich, der Dir gar nicht gefällt.

– Übernimm einen Stich immer mit einer hohen Karte Das gebietet schon die Logik: Wenn Du weder abwerfen noch niedriger mitgehen kannst, lang mit der höchstmöglichen Karte hin. Das erspart Dir vielleicht, einen weiteren Stich in dieser Farbe zu kassieren.

Und noch ein guter Rat: Keiner diese Strategietipps für Hearts ist in Stein gemeißelt. Nimm nur mal den Fall, jemand – vielleicht Du selbst? – hat den Mond im Visier …


Spiele Hearts online

──────────   ♠♦♣♥   ──────────

Zur Startseite für eine Partie Hearts kommst Du über das Menü auf der Homepage. Du tippst Deinen Nickname ein, wählst den Schwierigkeitsgrad – und schon werden die Karten verteilt.

So spielst Du Hearts online

– Deine Karten liegen, geordnet nach Farben und Werten, offen vor Dir. Die der anderen Spieler bleiben für Dich verdeckt.

– Du klickst die drei Karten an, die Du weiterreichen möchtest, und bestätigst Deine Wahl mit „Abgeben“. Reihum wandern die Karten zum jeweiligen Nachbarn.

– Die drei Karten, die Du neu bekommen hast, ragen ein Stück aus Deiner Hand nach oben. Sobald Du Dein „OK“ gegeben hast, beginnt das eigentliche Spiel.

– Neben dem Namen jedes Gegners und auch neben Deinem siehst Du zwei Zahlen. Die hellgrüne 100 ist die Referenzgröße, daneben wächst mit jedem Spiel die Zahl der weiß angezeigten Minuspunkte.

– Es werden solange neue Runden begonnen, bis der erste Spieler 100 Minuspunkte erreicht oder überschritten hat. Dann schließt sich der Tisch, und im Optimalfall siehst Du Dich als Gewinner an der Spitze der Rangliste.

Per Mausklick kannst Du jederzeit eine Pause einlegen oder ein neues Spiel mit demselben oder einem anderen Schwierigkeitsgrad starten. Oder das Menü öffnen und eins der anderen Spiele auf solitär-kostenlos-spielen.de wählen.


Patiencen und Geschicklichkeitsspiele kostenlos spielen

──────────   ♠♦♣♥   ──────────

Genug Herzen gebrochen? Der Mond lässt sich heute nicht abschießen? Neben Hearts laden eine ganze Palette spannender Solitär-Spiele zum vergnüglichen Zeitvertreib. Du kannst Dir die Zähne am täuschend schlichten Solitär Standard ausbeißen, Dich beim Spider Solitär in Geduld üben oder versuchen, der eleganten und dabei vertrackten Freecell auf die Schliche zu kommen. Für actionreichen Spaß zwischendurch sorgen weitere unsterbliche Klassiker wie Snake, Bubble Shooter und Minesweeper. Noch Fragen? Am besten einfach loslegen!