Freecell

 

Fast jeder, der schon einmal an einem Windows Rechner gesessen hat, dürfte dieses kultige Kartenspiel kennen. Freecell ist eine besondere Variante des Solitär-Kartenspiels, das mit besonderer strategischer Herangehensweise gemeistert werden muss.

Gespielt wird standardmäßig mit einem 52 Karten Deck, dabei sind alle Karten aufgedeckt. Neben den gewohnten Stapeln, auf denen man die Karten der jeweiligen Farbe in richtiger Reihenfolge ordnen muss, gibt es speziell bei dieser Solitär Variante noch vier weitere freie Felder (daher der Name „Freecell“). Auf diese kann man Karten legen, die man zeitweise aus strategischen Gründen nicht nutzen möchte.

Freecell wurde in den frühen 80er Jahren von Paul Alfille an der University of Illionis entwickelt. Mit der Veröffentlichung von Windows 95 hat das digitale Kartenspiel große Bekanntheit erlangt. Mit jeder folgenden Windows Version gab es jeweils auch eine aufgefrischte Variante von Freecell.

 

Freecell im Windows Kleid

Windows XP Freecell

Leider ist Freecell bei den neueren Windows Versionen nicht mehr standardmäßig und kostenfrei enthalten. Daher möchten wir hier die Gelegenheit bieten, diesen zeitlosen Solitär Ableger kostenlos als Browserspiel zur Verfügung zu stellen.

 

Freecell auf Zeit

Freecell mit Zeitlimit

Mit der Zeit im Nacken bietet diese Variante eine besondere Schwierigkeit. Für weitere Spannung sorgt der fehlende Undo-Button. Es ist also nicht möglich Spielzüge rückgängig zu machen. Bist du der Herausforderung gewachsen, Freecell innerhalb von zehn Minuten zu lösen?

 

Freecell Classic – Ein Browsergame für’s Auge

Freecell Classic
Zum Spielen bitte aufs Bild klicken

 

Auch diese Version von Freecell hat ein Zeitlimit von zehn Minuten. Jedoch kann man seine Spielzüge beliebig oft rückgängig machen. Wer sich also mit der Version ohne „Rückgängig“-Button schwer tut, kann sich gerne diesem Spiel widmen. Besonderes Augenmerk fällt auf die stilvolle Holzoptik und den altmodisch abgebildeten Spielkarten.

 

Was Klondike mit Freecell zu tun hat

Klassisches Solitär

Unter „Klondike“ ist das klassische Solitär im englischsprachigen Raum bekannt. Freecell wiederum kann man als Abwandlung vom klassischen Solitär sehen. Die vier freien Felder zum Ablegen von Karten wurden noch hinzugefügt. Außerdem sind ursprünglich alle Reihen – außer den Karten am jeweiligen Ende – verdeckt. Verschiedene Versionen vom klassischen Solitär findest du bei uns: die bekannte normale Variante, die Variante im Windows XP Look, die Variante mit 104 Karten und acht Ass-Stapeln oder die Variante, bei der man gegen die Zeit antritt. Welche möchtest du spielen?

 

Was Spinnen mit Freecell zu tun haben

Spider Solitaire

Absolut gar nichts. Jedoch ist Spider Solitaire eine Solitär Variante und somit sind sich diese Spiele ähnlich. Dennoch gibt es einige Unterschiede. Wäre Spider Solitär ein Verwandter, wäre es kein enger Verwandter, da es doch einige Gegensätze gibt. So hat Spider Solitaire zum einen keine Stapel, da man die Spielkarten in den Reihen richtig ordnen muss. Zum anderen sind, außer den jeweils letzten Karten der Reihen, alle Karten verdeckt. Bei uns findest du neben der normalen Spider Solitaire Version, noch eine optisch sehr ansprechende Variante in Holzoptik. Die, die die Herausforderung suchen, werden ihr Glück bei der zeitlimitierten Variante finden.